Lullaby
designed by imagination.DESIGN
photo & photographer
Realität.

Liebe Twitterfamilie,

nach Monaten des treuen Schreibens und der aufopferungsvollen Hingabe für diesen einen Block, denke ich ist die Zeit gekommen sich über etwas weniger fleißige Mitblogger zu beschweren.

Heute brach ein ganz normaler Tag an. Ich bin frisch & munter aufgestanden, habe ein leichtes Frühstück zu mir genommen. Danach bin ich eine runde Joggen gegangen um mich dann wie üblich für die Schule heraus zu putzen.

Nach meinem engagierten Verhalten erledigte ich tadellos meine Hausaufgaben.

Natürlich steht meine Abendplanung auch schon. Warum schreibe ich das überhaupt? Ist es nicht typisch für einen Menschen, der sich den ganzen Tag nur durch Internetseiten klickt, seinen Blog pflegt und virtuell kommuniziert?

So ging ich bis vor kurzem meiner Lieblingsbeschäftigung nach: Ich fing an zu twittern. Wie so oft hoffte ich, dass meine Followers, darunter Freunde, die sich für "ach so engagiert" in Internetdingen halten, online kommen und meine Feeds replyen.

Nix da.

Kein grünes Zeichen, welches deren Aktivität bestätigt.

Was soll ich jetzt tun?

Soll ich die Bloggerehre und Twittermentalität ganz alleine weiter führen?

Alles liegt nun auf meinen Schultern, während ich die Blogs meiner Freunde vor sich hin verwesen sehe...

 

LG, Aysha

29.10.10 16:44


Werbung


Gewinnspiele

Haallo!

Ihr seht einen Gewinner vor euch, denn ich habe mich von Marie anstecken lassen, alle Datenschutzrichtlinien über Bord geworfen und an jedem Gewinnspiel teilgenommen was mir vor die Füße gefallen ist.

Nun denn, ich werde den Neid auf Marie und Anna überwinden und so viel gewinnen wie die in ihrem ganzen Leben!!

pah! wäre das nicht gelacht, wenn ich das nicht schaffen würde.

 

In ein paar Monaten bis Wochen (-.-) wiss ihr mehr. :D

 

peace (^_^)V

Aysha.

14.6.10 19:08


Vuvuzela - Die getarnte Riesenfliege

Ein Eintrag passend zur WM

Während der letzten zwei nüchternen Länderspiele der WM, mehr oder weniger gut, ist mir eines aufgefallen.

Nämlich, wie sehr Instrumente nerven können.

Wie kann es eine so große Menschenmenge schaffen, so in ihre Vuvuzela zu blasen, das es so klingt, wie ein einziger, beständiger Ton und das über 90 Minuten?

Der einzige Trost ist mein gewöhnlicher von den Simpsons angehauchter Humor, der mir die Vorstellung gibt, das eigentlich niemand in dieses Blasinstrument bläst, sondern eine riesengroße Monsterfliege über dem Stadium schwebt (die vielen Instrumente zusammen klingen nämlich wie ein andauerndes Summen eines Insekts), wir das nur in unserem Bildausschnitt nicht sehen. :D

 

Neben dieser lustigen (*hust*) Annekdote aus meinem täglichen Leben, stellt sich für mich die Frage, ob ich wie Marie, zu Blogspot wechsele. Ihre neue Seite www.newkidsonthe-blog.blogspot.com ist so schön. Ich hab mir vor ein paar Tagen eine Seite dort erstellt und das geht echt einfach. Im Moment bin ich positiv gestimmt das zu tun. Mal schauen 

 

Liebe Grüße,

Aysh.

12.6.10 21:57


Ja, er heißt LoveyDovey. Klappe zu!

Hallo meine lieben Bloggerfreunde,

Ich habe anhand der Kommentare zum letzten Beitrag gelesen, das  Verwirrung über den Namen meines neuen Blogs "LoveyDovey" herrscht.

Eigentlich würde ich bezüglich dessen nur mit der Schulter zucken und meine mühsam trainierte eiserne Ruhe und innere Harmonie hervorkommen lassen, doch habe ich im Moment nichts anderes zu bloggen, also werde ich mich wohl mit dem Thema beschäftigen.

Um dem Hauptproblem als erstes mutig entgegenzutreten, möchte ich mit dem Gerücht aufräumen ein (warscheinlich ein Junge) Junge namens Bennet hätte sich diesen Namen ausgedacht.

Dazu kann ich nur sagen, dass ich ihn nicht so gut kenne, aber meine wenige Kenntnis über ihn reicht dazu aus zu sagen, dass er nicht in der nötigen geistigen Verfassung wäre sich einen Namen auszudenken. Der Schwierigkeitsgrade bei "LoveyDovey" ist ja nun nochmal höher, da er kein Wort Englisch spricht, er aber so gerne tut als ob.

Naja, dazu kann ich nur sagen, den Dummen und Schwachen verzeiht man ja vieles, nicht wahr?

LoveyDovey beschreibt einen gesetzten Gefühlszustand. Dem kann ich mich nur anschließen, da auch ich das Gefühl habe langsam sesshaft zu werden, und das nach all der jugendlichen Zeit die nun vergangen scheint!

 

Ergötzt euch an meinem göttlichen Schein!

 

Liebe Grüße

 

P.s.: JA! Ich bin auch nur ein Mensch.

8.6.10 18:59


Ich bin wieder da.

Jaja, ich weiss. Mittlerweise ist das der dritte Blog in dem ich mir vornehme öfter mal zu bloggen, doch was soll man machen? Es gibt auch noch ein anderes Leben neben dem virtuellen.

Doch kommen wir mal zu einem weitaus wichtigeren Thema.

Wieso fängt man an sich mit Fastfood voll zu stopfen sobald man allein zu hause ist? (sagte sie und biss in die Tiefkühlpizza.)

Ich wette das ist ein von den produzierenden Firmen entwickelter Teufelskreis. Sie nutzen die Situationen aus in denen wir allein sind und somit Fastfood essen, machen uns in denen dick und unattraktiv, so dass wir im Alter allein sind und beim ungesunden Essen bleiben.

Endlich habe ich sie durchschaut.

Nach dieser unglaublich wichtigen Infomation möchte ich nur noch sagen, das ich versuchen werde die Seite ein wenig auszubauen und sie deswegen zwischenzeitlich etwas komisch aussehen könnte. Hoffentlich nicht so wie die Diarrhoe-Seite die mittlerweile in ihrem Werdegang Michael Jacksons Gesicht gleichkommt und besser nicht wieder angesehen werden sollte.

 

Lovey Dovey ist jetzt da.

 

Liebe Grüße.

16.5.10 16:07