Lullaby
designed by imagination.DESIGN
photo & photographer
Realität.

Liebe Twitterfamilie,

nach Monaten des treuen Schreibens und der aufopferungsvollen Hingabe für diesen einen Block, denke ich ist die Zeit gekommen sich über etwas weniger fleißige Mitblogger zu beschweren.

Heute brach ein ganz normaler Tag an. Ich bin frisch & munter aufgestanden, habe ein leichtes Frühstück zu mir genommen. Danach bin ich eine runde Joggen gegangen um mich dann wie üblich für die Schule heraus zu putzen.

Nach meinem engagierten Verhalten erledigte ich tadellos meine Hausaufgaben.

Natürlich steht meine Abendplanung auch schon. Warum schreibe ich das überhaupt? Ist es nicht typisch für einen Menschen, der sich den ganzen Tag nur durch Internetseiten klickt, seinen Blog pflegt und virtuell kommuniziert?

So ging ich bis vor kurzem meiner Lieblingsbeschäftigung nach: Ich fing an zu twittern. Wie so oft hoffte ich, dass meine Followers, darunter Freunde, die sich für "ach so engagiert" in Internetdingen halten, online kommen und meine Feeds replyen.

Nix da.

Kein grünes Zeichen, welches deren Aktivität bestätigt.

Was soll ich jetzt tun?

Soll ich die Bloggerehre und Twittermentalität ganz alleine weiter führen?

Alles liegt nun auf meinen Schultern, während ich die Blogs meiner Freunde vor sich hin verwesen sehe...

 

LG, Aysha

29.10.10 16:44
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


alina (29.10.10 23:17)
ich mach jetzt mal schluss mit verwesung :D mein blog ist schon zugestaubt :D


Marie / Website (30.10.10 01:23)
komisch, dass wir uns heut morgen beim Joggen gar nicht gesehen haben... bin wie immer die große Runde gelaufen


alina (31.10.10 19:22)
du bist ja auch fit wie ein turnschuh

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen